BME-Region Freiburg - Südbaden


Info

Die additive Fertigung, auch bekannt unter dem Begriff 3D-Druck, bietet Unternehmen vielschichtige Möglichkeiten. Aus flüssigen, festen oder pulverförmigen Ausgangswerkstoffen (z.B. Kunststoff, Kunstharz, Metall, Keramik uvm.) entstehen dreidimensionale Werkstücke.​​​​​​​ Trotz unterschiedlicher Druckverfahren ist die Prozesskette bis zum fertigen Bauteil prinzipiell immer dieselbe. Die 3D-Druck-Technologie kann z.B. genutzt werden, damit Unternehmen selbst Ersatzteile herstellen können, die sie für die eigenen Produktionsmaschinen benötigen, um in deren Beschaffung autark zu werden. Aber auch für die Herstellungen von Produkten, welche anschließend veredelt, verbaut oder vertrieben werden ist der 3D-Druck seit Jahren auf dem Vormarsch und hat sich zu einer echten Alternative zum Spritzgussverfahren etabliert. Mittlerweile ist auch die Saklierung von kleinen Mengen hin zur Massenproduktion problemlos umsetzbar und bietet somit eine gute Möglichkeit Fertigungskosten zu sparen.

Im VIRTUAL TALK - 3D-Druck durchleuchten wir gemeinsam mit vier Speakern verschiedenste Aspekte und beantworten Fragen wie:

Was sollten Sie über den 3D-Druck und dessen teschnologischen Möglichkeiten wissen? Was bringt Ihnen diese Technologie wirklich? Wie können Unternehmen mit der additiven Fertigung neue Geschäftsmodelle generien? Können Unternehmen wirklich problemlos selbst die von ihnen benötigten Ersatzteile herstellen? Wie können Sie den 3D-Druck skalieren? Welche technischen Visionen sind langfristig vorstellbar? - uvm.


Experten*innen im Talk:

Leendert den Haan, Dipl. Ing. – Technologie- und Innovationsexperte - Hightech Zentrum Aargau AG
Paul Preiser – Leiter Komponentenfertigung & 3D Druck - Feinwerktechnik hago GmbH, Küssaberg
Claas Borchers – Geschäftsführer Pro 3D GmbH - Fabb-It Pro 3D Additive Group, Zweigstelle Steinen
Stefan Junk, Prof. Dr.-Ing. – Experte für Additive Fertigung - Hochschule Offenburg
Catharina Huf – Hochschule Offenburg – Projekt DIGIHUB Südbaden
Eveline Malcherek – Wirtschaftsregion Südwest GmbH, Lörrach – Projekt DIGIHUB Südbaden

Zur Anmeldung bitte direkt über diesen Link

Zur Anmeldung »


Informationen

Weiterempfehlen